Nachrichten

Suche

Gerne beraten wir Sie darüber, ob die Annahme des Vergleichs für Sie ratsam erscheint oder, ob vielleicht eine individuelle Klage erhoben werden sollte. Melden Sie sich einfach! Unsere Kontaktdaten finden Sie auf: https://www.adam-adams.net/kontakt


Sollten Sie den Vergleich annehmen, wäre die Beratung für Sie kostenfrei. Die Kostenübernahme sichert VW zu:


Woher weiß ich, ob ich das Angebot eines Vergleichs annehmen soll? Wer berät mich?


Volkswagen wird Ihnen bei Abschluss eines wirksamen Vergleichs Aufwendungen und Ausgaben für Rechtsberatungskosten bis zu einer Höhe von 190 Euro (zzgl. MwSt.) nach Vorlage einer Rechnung erstatten. Das gilt nur, wenn Sie in der Zeit zwischen dem 20. März 2020 und dem 20. April 2020 einen Anwalt damit beauftragt haben, Sie im Hinblick auf den Abschluss dieses Vergleiches zu beraten. Sollten Sie sich nach erfolgter anwaltlicher Beratung gegen einen Einzelvergleichsabschluss oder für den Widerruf des Einzelvergleichsabschlusses entscheiden oder die Wirksamkeit eines bereits geschlossenen Einzelvergleichs mit anderen rechtlichen Mitteln angreifen, müssen Sie die Kosten selbst tragen.


Im Diesel-Prozess (Musterfeststellungsklage) ist zwischen Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und VW ein Vergleich zustande gekommen. VW wird den Klägern Entschädigungen von bis zu 830 Millionen Euro zahlen.


Verbraucher können sich von einem Anwalt beraten lassen, ob in ihrem individuellen Fall eine Annahme des Vergleichs sinnvoll erscheint oder nicht. Die für die Erstberatung üblichen Kosten von bis zu 190 Euro (netto) trägt Volkswagen - zumindest wenn Sie sich nach dem Gespräch entscheiden, den Vergleich anzunehmen.


Anspruchsberechtigte müssen sich nun bis 20. April entscheiden.


Gerne können Sie hierzu einen Termin mit unserem Büro vereinbaren.



Quelle und weiter Informationen der Verbraucherzentrale:

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/vertraege-reklamation/kundenrechte/vergleich-zwischen-vzbv-und-volkswagen-steht-wie-es-jetzt-weitergeht-29738


Auch Volkswagen informiert die Kunden auf Ihrer Homepage:

https://www.volkswagen.de/de/besitzer-und-nutzer/wichtige-kundeninformationen/aktuelles-zur-diesel-thematik.html