Suche
  • RA Florian Adams

Der Vergleich zwischen VW und der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) - wie geht es weiter?

Im Diesel-Prozess (Musterfeststellungsklage) ist zwischen Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und VW ein Vergleich zustande gekommen. VW wird den Klägern Entschädigungen von bis zu 830 Millionen Euro zahlen.


Verbraucher können sich von einem Anwalt beraten lassen, ob in ihrem individuellen Fall eine Annahme des Vergleichs sinnvoll erscheint oder nicht. Die für die Erstberatung üblichen Kosten von bis zu 190 Euro (netto) trägt Volkswagen - zumindest wenn Sie sich nach dem Gespräch entscheiden, den Vergleich anzunehmen.


Anspruchsberechtigte müssen sich nun bis 20. April entscheiden.


Gerne können Sie hierzu einen Termin mit unserem Büro vereinbaren.



Quelle und weiter Informationen der Verbraucherzentrale:

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/vertraege-reklamation/kundenrechte/vergleich-zwischen-vzbv-und-volkswagen-steht-wie-es-jetzt-weitergeht-29738


Auch Volkswagen informiert die Kunden auf Ihrer Homepage:

https://www.volkswagen.de/de/besitzer-und-nutzer/wichtige-kundeninformationen/aktuelles-zur-diesel-thematik.html

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wird ein Arbeitnehmer, der sein Arbeitsverhältnis kündigt, am Tag der Kündigung arbeitsunfähig krankgeschrieben, kann dies den Beweiswert der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung insbesondere dann erschüt

Gestattet ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer, seine Tätigkeit von zuhause aus zu erbringen gemäß § 106 S. 1 GewO, ist er später auch berechtigt, seine Weisung wieder zu ändern, wenn sich betriebliche